Freizeit-Tipps

Ausflüge und Events für die ganze Familie

Spannende Erlebnisse und viele weitere interessante Veranstaltungen finden Sie auf dieser Seite.
Bitte wählen Sie Ihre Wunschkategorie durch Drücken der Kategorie-Buttons:

Wanderung entlang des Bannwaldturms

Durchs Pfrunger Ried bis Königseggwald

Eine wunderschöne 20 km-Wanderung quer durchs Pfrunger Ried, vorbei am Bannwaldturm, Schloss Königseggwald und weiteren sehenswerten Orten. Tipp: Abkürzungsmöglichkeiten bestehen in Königseggwald/Hoßkirch und Ostrach (jeweils auch Einkehrmöglichkeiten), wo wieder in die Räuberbahn eingestiegen werden kann.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler; Tourenziel: Bahnhof Burgweiler (Abkürzungsmöglichkeiten: Bf Hoßkirch Königseggsee/Königseggwald oder Bf Ostrach)

Blick auf das Burgweiler Ried

Von Hoßkirch übers Pfrunger Ried nach Ostrach

Diese rund 10 km lange Wanderung bzw. Radtour führt zunächst vom Bahnhaltepunkt Hoßkirch zum Schloss Königseggwald; weiter geht es zum 38 m hohen Bannwaldturm und von dort entlang des Pfrunger-Burgweiler Rieds zum Zielort Ostrach. Einkehrmöglichkeiten bestehen in Königseggwald und in Ostrach.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhaltepunkt Hoßkirch Königseggsee; Tourenziel: Bahnhof Ostrach.

Ihr Fahrplan
Ruhe und Natur im Pfrunger Ried

Riedlehrpfad Burgweiler

Gemütliche Spazierrunde ins Pfrunger-Burgweiler Ried mit anschaulichen Informationstafeln über das Leben der Tiere, Pflanzen und über die Torfnutzung. Kinderwagen-geeignet und Familienfreundlich.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler (von hier ca 1 km Richtung Burgweiler, gelber Beschilderung mit Aufschrift Riedlehrpfad folgen)

Ihr Fahrplan
Pfrung Ried im Herbst

Pfrunger Ried & Großer Trauben

Bei dieser 9,7 km langen Wanderung erleben Sie zahlreiche Höhepunkte des Pfrunger-Burgweiler Riedes: Sie durchqueren den größten Bannwald Baden-Württembergs, passieren vier Aussichtsplattformen sowie den 38,8 m hohen Bannwaldturm. Nebenbei umrunden Sie das bereits renaturierte Hochmoor „Großer Trauben“.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler (den Schildern nach Burgweiler folgen und dann weiter zum Fünfeckweiher)
Tourenziel: Bahnhof Ostrach oder Burgweiler

Ihr Fahrplan
Ein Höhepunkt: der Bannwaldturm im Pfrunger Ried

Auf zum Bannwaldturm

Der aus Lärchenholz gezimmerte Aussichtsturm wurde 2016 eröffnet. 219 Treppenstufen ermöglichen den Aufstieg zur glasumrandeten Aussichtsplattform, von der in 38 Metern Höhe, hoch über den Baumwipfeln, der Blick über das ganze Ried bis hin zu den Alpen schweift. Abweichend von der Tourenbeschreibung starten wir die Rundtour am Bannwaldtum.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Ostrach (folgen Sie den Schildern zum Bannwaldturm, ca. 3 km) oder Bahnhof Burgweiler (Beschilderung „Burgweiler“ und „Grenzsteinmuseum“, ca 4 km).

Ihr Fahrplan

Wald, Wiesen und Wasser: Rund um den Hoßkircher See

Eine familienfreundliche und kinderwagengeeignete 5 km-Rundwanderung rund um den Hoßkircher Königseggsee (mit Naturfreibad und Bistro - empfehlenswert!) durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaft.
Anreise Informationen

Tourenstart/-ziel: Bahnhof Hoßkirch Königseggsee

Ihr Fahrplan
Schwarz Vere Denkmal

Schwarzer Vere und Schloss Königseggwald

Wir starten die Rundwanderung (abweichend von der Tourenbeschreibung) am Schloss Königseggwald, ca. 2 km vom Bahnhaltepunkt Hoßkirch entfernt; über Riedhausen geht es an die Stelle, wo der Räuber "Schwarze Vere" verhaftet wurde. Vorbei am Bannwaldturm im Pfrunger Ried wandern wir zurück nach Königseggwald. (Oder Sie halten sich ab dem Bannwaldturm nach Ostrach).
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhaltepunkt Hoßkirch Königseggsee; Tourenziel: Hoßkirch Königseggsee (oder Bahnhof Ostrach)

Ihr Fahrplan
Feldlandschaft mit Bäumen

Räuberweg nach Burgweiler

Die Wanderung entlang der Räuberbahnstrecke ist die perfekte Möglichkeit, um die Räuberbahn zu nutzen und das Ganze mit einer Wanderung zu verbinden. Dieser fabelhafte Weg führt durch wunderschöne Mischwälder, vorbei an Feldern und durch tolle Ortschaften. Somit ist diese Tour für Jung und Alt gleichermaßen geeignet.
Anreise Informationen

Tourenstart: Haltepunkt Pfullendorf
Tourenziel: Bahnhof Burgweiler

Ihr Fahrplan
Schöne Landschaft mit Wald

Räuberweg nach Pfullendorf

Verbinden Sie eine Fahrt in der Räuberbahn mit einer Wanderung entlang der Räuberbahnstrecke: Familienfreundlich geht es ab Ostrach-Burgweiler durch Mischwälder, vorbei an Feldern und idyllische Ortschaften nach Pfullendorf. Dort belohnen Sie die historische Altstadt, viele Einkehrmöglichkeiten (mit Rabatt für Räuberbahn-Fahrgäste) und das nahegelegene Wald-Freibad.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler
Tourenziel: Haltepunkt Pfullendorf

Ihr Fahrplan
Räuberhauptmann Max Elsässer

Rund um die Räuberbahn

Genießen Sie einen Rundweg entlang der Räuberbahn zwischen Burgweiler und Pfullendorf. Ein Höhepunkt ist ein artenreiches Biotop, an dem man unbedingt eine Pause einlegen sollte.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler oder Pfullendorf (von dort Rundwanderung)

Ihr Fahrplan
Schloss in Altshausen

Altshausener Rundwanderwege

Altshausen ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für verschiedene Wanderrouten: z.B. um den Altshauser „Alten Weiher“, oder zum Schloss Altshausen. Ausgangspunkt für die Rundwanderungen ist der Marktplatz Altshausen (Wandertafel).
Anreise Informationen

Anreise: Bahnhof Altshausen (von dort die Allee Richtung Schloss nehmen)

Ihr Fahrplan

Aussichtspunkt Hohkreuzkapelle Aulendorf mit Bergpanorama Alpen

Wunderschöner Aussichtspunkt auf einer Anhöhe über Aulendorf gelegen mit Blick über das Schussental und die gesamte Alpenkette und die Alpen (bei Fönwetter). An guten Tagen sehen Sie den Bodensee. Die Kapelle kann vom Bahnhof Aulendorf in knappen 30 Minuten Fußmarsch erreicht werden.
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Aulendorf

Ihr Fahrplan

Oberschwäbischer Jakobsweg: Steinhausen – Bad Waldsee

Von Steinhausen geht es entlang des fränkisch-schwäbischen Jakobsweg nach Bad Waldsee. Auf rund 21km bleibt viel Zeit die Gedanken zu sortieren und eine Pause vom Alltag zu nehmen.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Waldsee

Ihr Fahrplan

Rundweg ums Dietmannser Ried mit Aussichtsweg

Schöne Tour durch das Wurzacher und das Dietmannser Ried. In den Moorgebieten, die durch das Abtauen eines eiszeitlichen Gletschers entstanden sind, können sowohl Tier- und Pflanzenarten als auch die Innenstadt Bad Wurzachs mit seinem Schloss und die interaktive Ausstellung Moor Extrem hautnah erlebt werden.  
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Moorbahn Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Rundweg: Auf ins Wurzacher Ried

Diese Wanderung führt durch die abwechslungsreiche Landschaft des Wurzacher Rieds, welches wegen seiner Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten vom Europarat mit dem Europadiplom ausgezeichnet wurde. Außerdem können im Zeiler Torfwerk „Die Spuren der Torfstecher“ nachverfolgt werden. Mit einer Zwei-Takt-Diesellok (Baujahr 1936) geht es mitten durch das Ried durch das Haidgauer Torfwerk.
Anreise Informationen

Startbahnhof: Moorbahn Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Wanderung in das romantische Karlistal

Vom höchstgelegenen Ort der Raumschaft Bad Wurzach wandern wir durch den fürstlichen Forst ins romantische Karlistal.
Anreise Informationen

Startbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Das Wurzacher Ried – ein Stück europäischer Urlandschaft

Eingebettet in die hügelige Moränenlandschaft des Alpenvorlandes erstreckt sich auf 1812 Hektar nördlich von Bad Wurzach eines der größten und bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands: das Wurzacher Ried. Als zentrale Informationsstelle ist das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried idealer Ausgangspunkt für Exkursionen ins Ried.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan