Freizeit-Tipps

Nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten und tolle Naturlandschaften bieten sich als Ausflugsziele entlang beider Strecken. Auch viele Wandertipps oder Empfehlungen für Radtouren bieten die Tourist-Informationen entlang beider Bahnstrecken.

IMG_9012

Zeppelinstadt Friedrichshafen

Tagesausflug an den Bodensee: Mit der Räuberbahn geht das ganz bequem! Genießen Sie in Friedrichshafen das südliche Flair des Bodensees mit Straßencafés, Eisdielen und Restaurants direkt in erster Reihe unter stahlblauem Himmel. Falls das Wetter eine Tretboot-Fahrt nicht gestattet, dann bietet sich ein Besuch im Zeppelin-Museum an. Um 15:50 Uhr geht es ab dem Bf Friedrichshafen Stadt mit dem RegionalExpress via Aulendorf (Umstieg) und mit der Räuberbahn zurück.

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Friedrichshafen Stadt
IMG_9021

Stadtgeschichte und Museen: Ravensburg

Die ehem. Freie Reichsstadt Ravensburg lässt sich gut per Räuberbahn erreichen (1 x Umsteigen in Aulendorf). In RV ist der zentrale Marienplatz idealer Ausgangspunkt, um die lebhafte "Stadt der Türme und Tore" zu erkunden. Ravensburg ist aber auch eine Museumsstadt: ob das Kunstmuseum Ravensburg, das Museum Humpis-Quartier oder - für Familien interessant - das Museum Ravensburger zur Geschichte und Gegenwart des Ravensburger-Verlags.

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Ravensburg
Blick auf die Doppeltoranlage des Obertors

Historischer Stadtrundgang Pfullendorf

Ein Stadtrundgang auf eigene Faust: Wir laden Sie ein zu einem eindrucksvollen Spaziergang durch die historische Altstadt der ehemaligen freien Reichsstadt Pfullendorf. Entdecken Sie historische Gebäude und kulturelle Schätze, die Ihnen die Geschichte der Stadt erzählen.

Anreise Informationen
Start und Ziel: Bahnhof Pfullendorf (Stadtgarten), von dort wenige Schritte in die Altstadt
Schloss Aulendorf (2)

Schloss Aulendorf

Auf originelle und lebendige Weise können große und kleine Besucher das Schloss und seine vielfältige Geschichte erkunden. Seien Sie dabei, wenn sich die Schlosstore öffnen. Erleben Sie erstaunliche Geschichten von forschen Fechtern, flotten Flitzern und frischen Früchten!

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Aulendorf (ca. 10 Min durch die Hauptstraße zum Schloss)
ostrach_schwarz vere1_c-hasenfratz

Ausstellung “Schwarzer Vere” (Heimatmuseum Ostrach)

Legenden abbauen und Klischees entlarven: Mit einer neuen Abteilung über den Räuber 'Schwarz Vere' will das Heimatmuseums in Ostrach über das Unwesen der Räuberbanden aufklären. Das Heimatmuseum finden Sie im Amtshaus, Rentamtstraße 1 (jeden 1. Sonntag im Monat).

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Ostrach
Naturschutzzentrum_Moorausstellung_Wolfgang Veeser

Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf

Im Naturschutzzentrum wurde ein tolles Museum zur Landschafts- und Nutzungsgeschichte des Moores eingerichtet: 12.000 Jahre Moorgeschichte sind hier im Zeitraffer zu entdecken.

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Ostrach (von dort ca. 11 km zu Fuß oder per Fahrrad entlang der Ostrach und vorbei am Bannwaldturm und Ried) oder Bf Burgweiler (ca. 10 km via Burgweiler und durchs Ried) - Zieladresse Riedweg 3, 88271 Wilhelmsdorf
Wurzacher Barocktreppenhaus

Ein Glanzstück der Malerei – das Wurzacher Barocktreppenhaus

Das Barocktreppenhaus schwingt sich in einem eleganten Bogen nach oben und bietet einen phantastischen Blick in den sogenannten Götterhimmel. Im Mittelpunkt steht dort die Herkules-Sage mit der Botschaft, dass der Mensch durch seine Anstrengung dem göttlich Glanz näher kommt. Diese Perle des Barock ist heute frei zugänglich und kann besichtigt werden.

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Bad Wurzach
Moorerlebnisrucksack

Mit dem Moor-Erlebnisrucksack das Ried erforschen

Mit dem knallroten Moorerlebnisrucksack wie ein Wirbelwind ins Wurzacher Ried hineinfegen und Abenteuer erleben. Zusammen mit den "Großen" im Schlepptau zu Forschern und Entdeckern werden. An elf Stationen gibt es vieles zu erleben und zu rätseln, um am Ende das Lösungswort herauszufinden. Wer alles richtig hat, darf sich eine Überraschung an der Kasse von Moor Extrem abholen.


bad wurzach_torfbahn6_c-hasenfratz

Torfbähnle

Erfahren Sie bei einer Fahrt mit der Torfbahn Wissenswertes rund um den Lebensraum Moor - oder erwandern Sie die einmalige Naturlandschaft. Der Torflehrpfad und ein ausgedehntes Wanderwegenetz laden Sie ein. Der besondere Wert wird durch die Vielfalt unterschiedlichster Moorlebensräume und der zentralen, weithin unberührten Hochmoorweite bestimmt. Das Wurzacher Ried gilt als die größte intakte Hochmoorfläche in Mitteleuropa. /// Zielbahnhof: Bad Wurzach


altshausen_schloss2_c-hasenfratz

Altshausener Rundwanderwege

Altshausen ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für verschiedene Wanderrouten: z.B. um den Altshauser „Alten Weiher“, oder zum Schloss Altshausen. Ausgangspunkt für die Rundwanderungen ist der Marktplatz Altshausen (Wandertafel).


Rokokohauskapelle Maria Rosengarten

Rokoko-Hauskapelle im ehemaligen Kloster Maria Rosengarten

Als eine der schönsten Hauskapellen Baden-Württembergs gilt die Rokoko-Hauskapelle im ehemaligen Kloster Maria Rosengarten. Noch heute finden Gottesdienste in der frei zugänglichen Kapelle statt. Ein Besuch lässt sich gut mit der sich im Nebengebäude befindlichen Ausstellung Moor-Extrem kombinieren.


Oberschwäbisches Torfmuseum

Oberschwäbisches Torfmuseum- Geschichte erleben

Das Oberschwäbische Tormuseum befindet sich im ehemaligen Zeiler Torfwerk, das im Jahre 1880 gegründet wurde. Dort können heute historische Schätze rund um den Abbau des Torfs besichtigt werden. Werkzeuge, die alte Schmiede und natürlich mystische Sagen werden in dem Museum dargestellt.


Auf den Spuren der Torfstecher

Auf den Spuren der Torfstecher- ein Spaziergang durchs Wurzacher Ried

Auf den Spuren der Torfstecher kann man auf diesem Rundgang wandeln. Er führt den Wanderer auf rund 1,5km durch einen Teil des Wurzacher Rieds und informiert auf anschauliche Art und Weise über die Geschichte des Torfabbaus. Denn auch heute noch lassen Sie die Spuren der Torfstecher sehen. Das eindrucksvollste Zeugnis ist sicherlich der Riedsee. Der Startpunkt liegt am Oberschwäbischen Torfmuseum.


Bad Wurzach_Wanderer im Ried_c-Wurzach

Moor Extrem

Sie wollen am eigenen Leib erfahren, welche Naturgewalten am Werk sind, wenn sich Gletscher bewegen? In unserer Erlebnisausstellung MOOR EXTREM ist das möglich. Hier können Sie biologische und naturwissenschaftliche Phänomene an insgesamt neun Themenbereichen interaktiv entdecken und die Welt der Moore mit allen Sinnen erleben.


754_spoeck4_c-hasenfratz

Nano Tour

Einmal Geocaching als Nano-Tour - bitte einen Stift mitbringen! /// Startpunkt: Bahnhof Ostrach.


pfullendorf_seepark1

Geocache-Abenteuer im Seepark Linzgau

Ein breites Angebot an Spazierwegen, verschiedenen Spielplätzen, einer Wassererlebniswelt sowie spannenden Ausflugszielen zieht immer mehr Gäste in die idyllische Seepark-Anlage am westlichen Ende von Pfullendorf.

Anreise Informationen
Zielbahnhof: Pfullendorf (ca. 20 Min Fußweg, ca. 10 Min mit Fahrrad)
Fachwerkführung Pfullendorf-25

Die geheimnisvolle Türe

Ein einsteigerfreundlicher Geogache-Pfad mit einer großen Überraschung für alle Neugierigen da draußen! /// Zielbahnhof: Pfullendorf


Räuberführung

Stadtrundgang durch Pfullendorf

Begeben Sie sich auf einen Stadtrundgang durch das historische Pfullendorf. Durch die Hanglage der Innenstadt geht es teils bergauf und teils bergab. Freuen Sie sich auf eine Suche von ca. 1 Stunde Dauer, bei einem Laufweg von rund 2km vom Parkplatz aus! Hinweis: Für Rollstuhlfahrer ungeeignet.


P1000174_korr

Kryptologisches Rätsel (2/4)

Dies ist der zweite Teil einer Serie mit kryptologischen Rätseln, die aus insgesamt vier Teilen besteht. Wer sich gerne in unterschiedlichen Disziplinen der Kryptografie beweisen und das Ganze mit einem Abenteuer verbinden möchten, ist hier genau richtig! Am Ende der Suche steht eine bekannte Attraktion die im Sommer viele Begeisterte Besucher an den See zieht.