Freizeit-Tipps

Ausflüge und Events für die ganze Familie

Spannende Erlebnisse und viele weitere interessante Veranstaltungen finden Sie auf dieser Seite.
Bitte wählen Sie Ihre Wunschkategorie durch Drücken der Kategorie-Buttons:

Pfullendorf

Städtetrip Aulendorf – Pfullendorf – Sigmaringen

Mit der Zollern-Alb-Bahn aus Richtung Tübingen / Sigmaringen gehts nach Aulendorf, wo wir einen Stadtbummel durch die hübsche Altstadt und zum Schloss machen. Von Aulendorf fahren wir mit der Räuberbahn ins mittelalterliche Pfullendorf. Zurück von Pfullendorf nach Sigmaringen fäht stündlich der Regiobus 500 (dort Anschluss Ri. Tübingen bzw. Bad Saulgau - Aulendorf). Diese Rundtour ist komplett mit dem Naldo-Tarif möglich. Fahrgäste von Ulm bzw. Bodensee steigen in Aulendorf in die Rundfahrt ein und nutzen das Baden-Württemberg-Ticket.
Anreise Informationen

Rundfahrt mit den Zwischenstops Aulendorf, Pfullendorf und Sigmaringen

Ihr Fahrplan
Pfrunger-Burgweiler Ried

Rad-Bahn-Rundtour ins Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf

Das Naturschutzzentrum Wilhelmdorf mit seiner interaktiven Ausstellung ist der ideale Ausgangspunkt, um die Moorlandschaft des Pfrunger-Burgweiler Rieds zu entdecken. Bei der 12 km-Radtour zum Naturschutzzentrum passiert man weite Teile des Rieds mit wunderschönen Ausblicken. Zurück geht es von Wilhelmsdorf 14 km nach Altshausen mit seinem herrlichen Naturbad, dem herzoglichen Schloss und leckerer Gastronomie.
Anreise Informationen

Tourenstart: Räubahn-Station Ostrach; Tourenziel: Bahnhof Altshausen (Züge nach Aulendorf [Ulm / Friedrichshafen / Kißlegg] bzw. Saulgau/Tübingen)

Ihr Fahrplan
Gebäude mit der Bahn neben dran

Rad-Bahn-Rundtour: Pfullendorf – Altshausen

Diese familienfreundliche, kombinierte Rad-Bahn-Rundtour startet in Pfullendorf, wohin Sie die Räuberbahn bringt. Über Kalkreute, Ostrach (Einkehrmöglichkeiten, schöner Spielplatz hinterm Rathaus), Unterweiler und Hoßkirch (schöne Zwischenstation am Bad vom Königseggsee mit Imbiss) geht's per Fahrrad nach Altshausen. Zurück Ri. Pfullendorf bringt Sie die Räuberbahn.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Pfullendorf; Tourenziel: Bahnhof Altshausen.

Ihr Fahrplan
Schiff auf dem Bodensee

Rad-Bahn-Rundtour: Pfullendorf – Bodensee

Mit der Räuberbahn lassen sich Rad- und Bahntouren zu größeren Rundfahrten kombinieren. Morgens bringt Sie die Räuberbahn mitsamt Fahrrad bequem zum Startpunkt der Radtour nach Pfullendorf. Hier geht es dann per Bike bergab zum Bodensee entlang der Deutschen Fachwerkstraße (je nach Ziel ca. 20 - 40 km). Vom Bodensee zurück zum Startpunkt geht es per Bahn via Friedrichshafen (ggf. umsteigen), Ravensburg, Aulendorf (ggf. umsteigen) bis nach Pfullendorf.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Pfullendorf
Tourenziel: Bodensee (z. B. Bahnhöfe Überlingen oder Uhldingen-Mühlhofen)

Ihr Fahrplan
Bahn und Fahrrad - eine tolle Kombination

Rad-Bahn-Rundtour: Sigmaringen – Pfullendorf – Altshausen

Wir starten ab den Bahnstationen Sigmaringen oder Mengen zu einer ca. 20 km-Radtour ins mittelalterliche Pfullendorf. Nach einer erlebnisreichen Stadtbesichtigung oder Besuch des Seeparks geht es dann von Pfullendorf mit der Räuberbahn nach Altshausen. Dort lohnen das Freibad und das herzogliche Schloss einen Besuch, ehe es vom historischen Keilbahnhof Altshausen aus mit der Zollern-Alb-Bahn zurück Richtung Sigmaringen / Tübingen geht.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Sigmaringen; Tourenziel: Bahnhof Pfullendorf

Ihr Fahrplan
Die Bahn am Bahnhof Burgweiler

Radtour durch den Linzgau

Eine schöne, mittel anspruchsvolle Radtour durch den Linzgau. Am Ausgangspunkt in Burgweiler lockt das Grenzsteinmuseum mit Infos zu den alten Grenzverläufen der Länder Baden, Hohenzollern und Württemberg. Hier finden kleinere Radler auch einen tollen Spielplatz. Entlang vom Reitstall in Brunnhausen, Denkingen und Ochsenbach und Waldbeuren (Einkehrmöglichkeit) führt die Tour wieder nach Burgweiler oder optional weiter nach Ostrach.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler (ca. 900 m entfernt vom Tourenstart Burgweiler)
alternatives Tourenende: am Bahnhof Ostrach

Ihr Fahrplan
Radfahren im Pfrunger Ried

Rund ums Ried radeln

Rad-Rundweg von Ostrach aus rund um das Pfrunger-Burgweiler-Ried. Ideal für Familien, da die Tour sehr angenehm zu fahren ist und unterwegs mehrere Möglichkeiten zur Einkehr oder Rast bestehen. Auch zu besichtigen gibt es unterwegs einiges, wie z.B. das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf oder das Grenzsteinmuseum in Burgweiler.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Ostrach
Tourenziel: Bahnhof Ostrach oder Burgweiler

Ihr Fahrplan
Grenzpfosten auf einer Wiese

3-Länder-Radtour rund um Ostrach

Begeben Sie sich bei dieser Rad-Rundtour auf die Spuren der ehemaligen drei Länder Königreich Württemberg, Großherzogtum Baden und Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen. Immer wieder treffen Sie unterwegs auf Grenzpfosten, die Ihnen verdeutlichen, in welchem „Land“ Sie sich befinden. In Ostrach bestehen schöne Einkehrmöglichkeiten, in Hoßkirch lockt das Seebad des Königseggsees mit Imbiss.
Anreise Informationen

Tourenstart- und ziel: Bahnhof Ostrach; abkürzen lässt sich die Tour auch schon in Hoßkirch (Bahnhalt)

Ihr Fahrplan
See mit einer Klosteranlage im Hintergrund

Von Pfullendorf zum Kloster Wald

Diese Radtour führt Sie ab Pfullendorf am Seepark Linzgau vorbei in die Gemeinde Wald. Der Ortskern von Wald ist geprägt durch die imposante Klosteranlage mit idyllischem Weiher. Danach sollten Sie unbedingt einen Blick in die Pfarrkirche St. Bernhard werfen - ein Kleinod an der Oberschwäbischen Barockstraße. Der Rückweg führt Sie automatisch wieder über den Seepark Linzgau zurück.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Pfullendorf.

Ihr Fahrplan
Ausblick auf den Illmensee, Boote am Ufer

Rundfahrt von Pfullendorf ins Drei-Seen-Gebiet

Diese Radtour geht von Pfullendorf in den Erholungsort Illmensee mit seinen drei Seen - dem Volzersee, dem Ruschweilersee und dem Illmensee. Alle drei Seen sind ein Besuch wert, da jeder für sich wunderschöne, idyllische Flecken bereit hält; der Illmensee bietet mit Tretbootverleih, Spielplätzen und tollem Freibad alles für einen gelungenen Familientag.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Pfullendorf

Ihr Fahrplan
Illmensee

Von Burgweiler zum Illmensee

Von Burgweiler radeln wir entlang des Pfrunger-Burgweiler Rieds über Ulzhausen nach Pfrungen. Weiter geht es über einen ‚kleinen Buckel‘ zum Illmensee, der zum Baden, Bootfahren und Entspannen einlädt; der familienfreundliche Weg umfasst ca. 11 km. Auf der gleichen Strecke geht es zurück nach Burgweiler (alternativ können Sie ca. 14 km weiter nach Pfullendorf radeln).
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler

Ihr Fahrplan
Wasserspaß am Illmensee

Vom Illmensee nach Pfullendorf

Eine bequeme 14 km-Tour vom Illmensee (Freibad, Bootsverleih, Spielplätze, Gastronomie) ins mittelalterliche Pfullendorf mit Anschluss an die Räuberbahn nach Altshausen - Aulendorf. Diese Tour lässt sich auch kombinieren mit der Tour Burgweiler - Illmensee.
Anreise Informationen

Ziel: Bahnhalt Pfullendorf, von dort Abreise mit der Räuberbahn

Ihr Fahrplan

Bad Wurzach: Radrunde mit Moor und mehr

Eine großartige 61 km-Radtour: Barocke Pracht im Wurzacher Barocktreppenhaus, auf dem Weg Richtung Wolfegg Blicke in die Kulturgeschichte der Naturschatzkammern im oberschwäbischen Allgäu, und – als Höhepunkt – das größte noch intakte Hochmoorgebiet Mitteleuropas: das Wurzacher Ried.
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Bad Wurzach oder Bad Waldsee, die Tour ist von beiden Ausgangspunkten möglich. Sie können dank der Moorbahn die Tour auch abkürzen.

Ihr Fahrplan

Radtour rund ums Wurzacher Ried

Diese Radtour passiert schöne Dörfer und Weiler und bietet auf kürzeren Steigungen und Abfahrten herrliche Ausblicke auf das Wurzacher Becken und das Ried.
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Moorbahn Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Radtour: Von Aulendorf nach Bad Wurzach entlang der Stationen der Moorbahn

Diese Etappe bringt uns vom Aulendorf nach Bad Wurzach. Der erste Zwischenstopp kann in Bad Waldsee gemacht werden. Hier kann in die Moorbahn in Richtung Bad Wurzach zurück oder in Richtung Aulendorf eingestiegen werden. Ansonsten geht die Tour weiter über Wolfegg, wo ein Besuch im Automuseum oder im Bauernhausmuseum stattfinden kann. In Bad Wurzach angekommen, […]
Anreise Informationen

Startbahnhof: Aulendorf
Zwischenbahnhof: Bad Waldsee
Zielbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan
Zinkenpfad-Plan

Zinkenpfad – Erlebnisweg für Räuberkinder

Mittelalterliche Entdeckungstour: Auf dem Zinkenpfad für Räuberkinder" (ca. 60 Min, Beginn im Stadtgarten am Bahnhaltepunkt) können die Kleinen auf Wegen der Räuber wandern, Spuren finden und Fährten legen. Zwischendrin gibt es noch was zum Malen, Raten und zum Schmunzeln. Den Zinkenplan gibt es beim Zugbegleiter der Räuberbahn, bei der Touristinfo und im Cafe Moccafloor. Dort können sich die erfolgreichen Räuberkinder auch eine Belohnung abholen.
Anreise Informationen

Start/Ziel:
Räuberbahn-Halt Pfullendorf (Stadtgarten)

Ihr Fahrplan
Zutrauliche Tiere zum Streicheln

Familienausflug zum Haustierhof Reutemühle

Der Haustierhof Reutemühle ist ein idyllischer Erlebnis-Bauernhof mit über 200 verschiedenen Tierarten und Rassen. Der Tagesausflug für die ganze Familie kann ganz entspannt ohne PKW mit einer Kombination von Räuberbahn (bis Pfullendorf) und Regiobus500 (stündlich ab ZOB Pfullendorf, ca. 300 m vom Bahnhof) geplant werden.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof / ZOB Pfullendorf (ab dort Regiobus 500); Tourenziel: Bushaltestelle Überlingen Reutehöfe (von dort 3 Min zum Haustierhof in den Reuteweg)

Ihr Fahrplan
Personen auf einem Golfplatz, Fließendes Wasser

Abenteuer-Golf

Die Abenteuer-Golfanlage im Seepark Linzgau in Pfullendorf ist ein Riesen-Erlebnis und Spaß für die ganze Familie! Lassen Sie sich auf 18 Golfbahnen mit Bodensee regionalen Bezügen überraschen und schnuppern Sie „echtes“ Golffeeling.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Pfullendorf (von dort ca. 2 km Ri. zum Seepark, am besten per Fahrrad)

Ihr Fahrplan
Seepark Linzgau von oben

Seepark Linzgau

Während des gesamten Jahres lockt der familienfreundliche Seepark mit seinen schönen Spazierwegen, Plätzen zum Spielen und Erkunden, verschiedenen Abenteuer- und Fußballgolf-Anlagen, dem Strandbad, der Wassererlebniswelt sowie abwechslungsreicher Gastronomie.
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Pfullendorf, von dort ca. 2 km Richtung Westen (am besten per Fahrrad)

Ihr Fahrplan
Blick auf das Burgweiler Ried

Von Hoßkirch übers Pfrunger Ried nach Ostrach

Diese rund 10 km lange Wanderung bzw. Radtour führt zunächst vom Bahnhaltepunkt Hoßkirch zum Schloss Königseggwald; weiter geht es zum 38 m hohen Bannwaldturm und von dort entlang des Pfrunger-Burgweiler Rieds zum Zielort Ostrach. Einkehrmöglichkeiten bestehen in Königseggwald und in Ostrach.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhaltepunkt Hoßkirch Königseggsee; Tourenziel: Bahnhof Ostrach.

Ihr Fahrplan
Wanderung entlang des Bannwaldturms

Durchs Pfrunger Ried bis Königseggwald

Eine wunderschöne 20 km-Wanderung quer durchs Pfrunger Ried, vorbei am Bannwaldturm, Schloss Königseggwald und weiteren sehenswerten Orten. Tipp: Abkürzungsmöglichkeiten bestehen in Königseggwald/Hoßkirch und Ostrach (jeweils auch Einkehrmöglichkeiten), wo wieder in die Räuberbahn eingestiegen werden kann.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler; Tourenziel: Bahnhof Burgweiler (Abkürzungsmöglichkeiten: Bf Hoßkirch Königseggsee/Königseggwald oder Bf Ostrach)

Ruhe und Natur im Pfrunger Ried

Riedlehrpfad Burgweiler

Gemütliche Spazierrunde ins Pfrunger-Burgweiler Ried mit anschaulichen Informationstafeln über das Leben der Tiere, Pflanzen und über die Torfnutzung. Kinderwagen-geeignet und Familienfreundlich.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler (von hier ca 1 km Richtung Burgweiler, gelber Beschilderung mit Aufschrift Riedlehrpfad folgen)

Ihr Fahrplan
Pfrung Ried im Herbst

Pfrunger Ried & Großer Trauben

Bei dieser 9,7 km langen Wanderung erleben Sie zahlreiche Höhepunkte des Pfrunger-Burgweiler Riedes: Sie durchqueren den größten Bannwald Baden-Württembergs, passieren vier Aussichtsplattformen sowie den 38,8 m hohen Bannwaldturm. Nebenbei umrunden Sie das bereits renaturierte Hochmoor „Großer Trauben“.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler (den Schildern nach Burgweiler folgen und dann weiter zum Fünfeckweiher)
Tourenziel: Bahnhof Ostrach oder Burgweiler

Ihr Fahrplan
Ein Höhepunkt: der Bannwaldturm im Pfrunger Ried

Auf zum Bannwaldturm

Der aus Lärchenholz gezimmerte Aussichtsturm wurde 2016 eröffnet. 219 Treppenstufen ermöglichen den Aufstieg zur glasumrandeten Aussichtsplattform, von der in 38 Metern Höhe, hoch über den Baumwipfeln, der Blick über das ganze Ried bis hin zu den Alpen schweift. Abweichend von der Tourenbeschreibung starten wir die Rundtour am Bannwaldtum.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Ostrach (folgen Sie den Schildern zum Bannwaldturm, ca. 3 km) oder Bahnhof Burgweiler (Beschilderung „Burgweiler“ und „Grenzsteinmuseum“, ca 4 km).

Ihr Fahrplan

Wald, Wiesen und Wasser: Rund um den Hoßkircher See

Eine familienfreundliche und kinderwagengeeignete 5 km-Rundwanderung rund um den Hoßkircher Königseggsee (mit Naturfreibad und Bistro - empfehlenswert!) durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaft.
Anreise Informationen

Tourenstart/-ziel: Bahnhof Hoßkirch Königseggsee

Ihr Fahrplan
Schwarz Vere Denkmal

Schwarzer Vere und Schloss Königseggwald

Wir starten die Rundwanderung (abweichend von der Tourenbeschreibung) am Schloss Königseggwald, ca. 2 km vom Bahnhaltepunkt Hoßkirch entfernt; über Riedhausen geht es an die Stelle, wo der Räuber "Schwarze Vere" verhaftet wurde. Vorbei am Bannwaldturm im Pfrunger Ried wandern wir zurück nach Königseggwald. (Oder Sie halten sich ab dem Bannwaldturm nach Ostrach).
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhaltepunkt Hoßkirch Königseggsee; Tourenziel: Hoßkirch Königseggsee (oder Bahnhof Ostrach)

Ihr Fahrplan
Feldlandschaft mit Bäumen

Räuberweg nach Burgweiler

Die Wanderung entlang der Räuberbahnstrecke ist die perfekte Möglichkeit, um die Räuberbahn zu nutzen und das Ganze mit einer Wanderung zu verbinden. Dieser fabelhafte Weg führt durch wunderschöne Mischwälder, vorbei an Feldern und durch tolle Ortschaften. Somit ist diese Tour für Jung und Alt gleichermaßen geeignet.
Anreise Informationen

Tourenstart: Haltepunkt Pfullendorf
Tourenziel: Bahnhof Burgweiler

Ihr Fahrplan
Schöne Landschaft mit Wald

Räuberweg nach Pfullendorf

Verbinden Sie eine Fahrt in der Räuberbahn mit einer Wanderung entlang der Räuberbahnstrecke: Familienfreundlich geht es ab Ostrach-Burgweiler durch Mischwälder, vorbei an Feldern und idyllische Ortschaften nach Pfullendorf. Dort belohnen Sie die historische Altstadt, viele Einkehrmöglichkeiten (mit Rabatt für Räuberbahn-Fahrgäste) und das nahegelegene Wald-Freibad.
Anreise Informationen

Tourenstart: Bahnhof Burgweiler
Tourenziel: Haltepunkt Pfullendorf

Ihr Fahrplan
Räuberhauptmann Max Elsässer

Rund um die Räuberbahn

Genießen Sie einen Rundweg entlang der Räuberbahn zwischen Burgweiler und Pfullendorf. Ein Höhepunkt ist ein artenreiches Biotop, an dem man unbedingt eine Pause einlegen sollte.
Anreise Informationen

Tourenstart und -ziel: Bahnhof Burgweiler oder Pfullendorf (von dort Rundwanderung)

Ihr Fahrplan
Schloss in Altshausen

Altshausener Rundwanderwege

Altshausen ist ein wunderbarer Ausgangspunkt für verschiedene Wanderrouten: z.B. um den Altshauser „Alten Weiher“, oder zum Schloss Altshausen. Ausgangspunkt für die Rundwanderungen ist der Marktplatz Altshausen (Wandertafel).
Anreise Informationen

Anreise: Bahnhof Altshausen (von dort die Allee Richtung Schloss nehmen)

Ihr Fahrplan

Aussichtspunkt Hohkreuzkapelle Aulendorf mit Bergpanorama Alpen

Wunderschöner Aussichtspunkt auf einer Anhöhe über Aulendorf gelegen mit Blick über das Schussental und die gesamte Alpenkette und die Alpen (bei Fönwetter). An guten Tagen sehen Sie den Bodensee. Die Kapelle kann vom Bahnhof Aulendorf in knappen 30 Minuten Fußmarsch erreicht werden.
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Aulendorf

Ihr Fahrplan

Oberschwäbischer Jakobsweg: Steinhausen – Bad Waldsee

Von Steinhausen geht es entlang des fränkisch-schwäbischen Jakobsweg nach Bad Waldsee. Auf rund 21km bleibt viel Zeit die Gedanken zu sortieren und eine Pause vom Alltag zu nehmen.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Waldsee

Ihr Fahrplan

Rundweg ums Dietmannser Ried mit Aussichtsweg

Schöne Tour durch das Wurzacher und das Dietmannser Ried. In den Moorgebieten, die durch das Abtauen eines eiszeitlichen Gletschers entstanden sind, können sowohl Tier- und Pflanzenarten als auch die Innenstadt Bad Wurzachs mit seinem Schloss und die interaktive Ausstellung Moor Extrem hautnah erlebt werden.  
Anreise Informationen

Start- und Zielbahnhof: Moorbahn Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Rundweg: Auf ins Wurzacher Ried

Diese Wanderung führt durch die abwechslungsreiche Landschaft des Wurzacher Rieds, welches wegen seiner Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten vom Europarat mit dem Europadiplom ausgezeichnet wurde. Außerdem können im Zeiler Torfwerk „Die Spuren der Torfstecher“ nachverfolgt werden. Mit einer Zwei-Takt-Diesellok (Baujahr 1936) geht es mitten durch das Ried durch das Haidgauer Torfwerk.
Anreise Informationen

Startbahnhof: Moorbahn Bad Wurzach

Ihr Fahrplan

Wanderung in das romantische Karlistal

Vom höchstgelegenen Ort der Raumschaft Bad Wurzach wandern wir durch den fürstlichen Forst ins romantische Karlistal.
Anreise Informationen

Startbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan
Mittelalterliches Pfullendorf

Mit dem Audio-Guide Pfullendorf entdecken

Ihr Smartphone als persönlicher Stadtführer: Begeben Sie sich auf die Tour "Von Staufern und Stegstreckern" - einem interaktiven Rundgang in mit 15 Stationen über rd. 3 km: Lebendiger können Sie Pfullendorf kaum erleben. Bei jedem Wetter ein Genuss!
Anreise Informationen

Tourenstart-/ziel: Bahnhof Pfullendorf

Ihr Fahrplan
Willkommen in Pfullendorf

Historischer Stadtrundgang Pfullendorf

Ein Stadtrundgang auf eigene Faust: Wir laden Sie ein zu einem eindrucksvollen Spaziergang durch die historische Altstadt der ehemaligen freien Reichsstadt Pfullendorf. Entdecken Sie historische Gebäude und kulturelle Schätze, die Ihnen die Geschichte der Stadt erzählen.
Anreise Informationen

Start/Ziel:
Räuberbahn-Haltepunkt Pfullendorf (Stadtgarten),
von dort wenige Schritte in die Altstadt

Ihr Fahrplan
Pfullendorfer Heimatmuseum mit echter Apotheke (Bindhaus

Pfullendorfer Museen und Galerien

Pfullendorf hat kulturell so einiges zu bieten, zum Beispiel mit liebevoll gestalteten Museen und Galerien. Wie wäre es mit einem Besuch des Heimat- und Handwerksmuseums „Bindhaus“ – wo Sie u.a. ein echter alter Kaufladen und eine alte Apotheke empfangen (samstags 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet).
Anreise Informationen

Start/Ziel: Räuberbahn-Haltepunkt Pfullendorf (Stadtgarten)

Ihr Fahrplan
Fahrplan, davor Steine und Schotter

Grenzsteinmuseum Burgweiler

Das einzigartige Grenzsteinmuseum in Burgweiler symbolisiert maßstabsgetreu die Grenzverläufe der ehemaligen Länder Königreich Württemberg, Großherzogtum Baden und Fürstentum Hohenzollern-Sigmaringen. Vom Grenzsteinmuseum gibt es viele nette Rundwege durchs Ried und zurück zu den Räuberbahn-Stationen Burgweiler oder Ostrach.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Burgweiler (ca. 2 km schöner Fußweg Richtung Burgweiler / Ried)

Ihr Fahrplan
Denkmal im Wald

Ausstellung „Schwarzer Vere“ (Heimatmuseum Ostrach)

Mit seiner Abteilung über den Räuber 'Schwarz Vere' will das Heimatmuseums in Ostrach über das Unwesen der Räuberbanden aufklären. Das Heimatmuseum finden Sie im Amtshaus, Rentamtstraße 1 (jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet).
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Ostrach

Ihr Fahrplan
Schloss Aulendorf

Schloss Aulendorf

Auf originelle und lebendige Weise können große und kleine Besucher das Schloss und seine vielfältige Geschichte erkunden. Seien Sie dabei, wenn sich die Schlosstore öffnen. Erleben Sie erstaunliche Geschichten von forschen Fechtern, flotten Flitzern und frischen Früchten!
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Aulendorf (ca. 10 Min durch die Hauptstraße zum Schloss)

Ihr Fahrplan

Das Wurzacher Ried – ein Stück europäischer Urlandschaft

Eingebettet in die hügelige Moränenlandschaft des Alpenvorlandes erstreckt sich auf 1812 Hektar nördlich von Bad Wurzach eines der größten und bedeutendsten Moorgebiete Süddeutschlands: das Wurzacher Ried. Als zentrale Informationsstelle ist das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried idealer Ausgangspunkt für Exkursionen ins Ried.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan
Oberschwäbisches Torfmuseum

Oberschwäbisches Torfmuseum- Geschichte erleben

Das Oberschwäbische Tormuseum befindet sich im ehemaligen Zeiler Torfwerk, das im Jahre 1880 gegründet wurde. Dort können heute historische Schätze rund um den Abbau des Torfs besichtigt werden. Werkzeuge, die alte Schmiede und natürlich mystische Sagen werden in dem Museum dargestellt.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan
Rokokohauskapelle Maria Rosengarten

Rokoko-Hauskapelle im ehemaligen Kloster Maria Rosengarten

Als eine der schönsten Hauskapellen Baden-Württembergs gilt die Rokoko-Hauskapelle im ehemaligen Kloster Maria Rosengarten. Noch heute finden Gottesdienste in der frei zugänglichen Kapelle statt. Ein Besuch lässt sich gut mit der sich im Nebengebäude befindlichen Ausstellung Moor-Extrem kombinieren.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Wurzach

Ihr Fahrplan
Schwaben-Therme in Aulendorf

Schwaben-Therme Aulendorf

Genießen Sie erholsame und wohltuende Stunden in der Bade- und Saunalandschaft oder im Wellnessbereich und freuen Sie sich auf Badevergnügen, Erholung und Entspannung. Sechs Innen- und ein Außenbecken, verschiedene Rutschen und viele weitere Attraktionen tragen zu einem unvergesslichen Besuch bei. >> Eintritt derzeit nur mit Wertkarte möglich, Sauna geschlossen. Wertkarten NUR an der Rezeption des Thermal-Hotels (Tel. 07525 / 935-200) erhältlich! <<
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Aulendorf (ca. 10 Min zu Fuß)

Ihr Fahrplan
Paar im Außenbecken

Vitalium-Therme Bad Wurzach

Abseits vom Trubel und der Hektik des Alltags finden Sie im Vitalium in Bad Wurzach einen Ort des Wohlbefindens und der Entspannung. Das Thermalbad mit Innen- und Außenbecken, die Saunalandschaft und das Wohlfühlhaus sind großzügig konzipiert und bieten ein besonderes Wohlfühl-Flair.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Wurzach, Fußweg ca. 15 Minuten durch den Schlossgarten bis zur Therme.

Ihr Fahrplan
Waldsee Therme Außenbecken

Waldsee Therme

Fluorid- und schwefelhaltiges Thermalwasser aus einer Tiefe von annähernd 2000 Metern sorgt für Wohlbefinden: mit beinahe 65°C die heißeste Quelle in ganz Oberschwaben!
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Bad Waldsee (ab dort 1,5 km Fußweg am Stadtsee vorbei)

Ihr Fahrplan
Vater mit Kind im Zug

Stadtgeschichte und Museen: Ravensburg

Die ehem. Freie Reichsstadt Ravensburg lässt sich gut per Räuberbahn und Moorbahn erreichen (nur 1 x Umsteigen in Aulendorf). In RV ist der zentrale Marienplatz idealer Ausgangspunkt, um die lebhafte "Stadt der Türme und Tore" zu erkunden. Ravensburg ist aber auch eine Museumsstadt: ob das Kunstmuseum Ravensburg, das Museum Humpis-Quartier oder - für Familien interessant - das Museum Ravensburger zu Geschichte & Gegenwart des Ravensburger-Verlags.
Anreise Informationen

Zielbahnhof: Ravensburg

Ihr Fahrplan
Tolle Ausblicke aus der Räuberbahn - hier in Ostrach

Geo-Caching in Ostrach

Findet das Holzschild und löst das Rätsel. Viel Spaß!
Anreise Informationen

Tourenstart- und -ziel: Bahnhof Ostrach

Ihr Fahrplan
Fachwerkhäuser in Pfullendorf

Die geheimnisvolle Türe: Geocache

Ein einsteigerfreundlicher Geogache-Pfad mit einer großen Überraschung für alle Neugierigen da draußen!
Anreise Informationen

Start-/Zielbahnhof: Pfullendorf

Ihr Fahrplan