Die Ferien gehen weiter – 
mit Räuberbahn & Moorbahn


Auf romantischen Schienenwegen durch Oberschwaben Für alle, die ihre Sommerferien noch ein wenig verlängern wollen, bieten sich bis 1. November Ausflüge mit der Räuberbahn und der Moorbahn an. Ab Aulendorf geht es dann entweder mit der Räuberbahn in Richtung Pfullendorf oder aber mit der Moorbahn nach Bad Wurzach. Überall locken Natur pur, Museen sowie Kultur und Stadtgeschichten.


Die beliebten Ausflugsbahnen fahren an allen Sonn- und Feiertagen, die Räuberbahn sogar zusätzlich noch samstags. Ab Ulm (ab 8:29 Uhr) und Biberach (ab 8:53) gibt es zudem eine direkte Frühverbindung, die eine schnelle und bequeme Anreise garantiert. Und auch wenn auf Grund der Corona-Pandemie viele Veranstaltungen nur eingeschränkt stattfinden, gibt es doch eine Handvoll abwechslungsreicher Tipps für die kommenden Wochenenden.

Alle Infos und Freitzeittipps sind kompakt online verfügbar: Hier im Webportal unter www.bodo-seitenblicke.de gibt es u.a. einen übersichtlichen Veranstaltungskalender – auch mit Hinweisen, ob eine Anmeldung für die jeweiligen Events und Führungen erforderlich ist.
Zudem sind tolle Ausflugstipps und interessante Rundtouren eingestellt. Und auch Fahrplan-Hinweise oder Ticket-Tipps sind mit wenigen Klicks gefunden.

Wer traut sich ins Räuberland?
Eine geführte Radtour durchs Pfrunger-Burgweiler Ried, dem zweitgrößten Moor in Südwestdeutschland, startet am 27. September ab dem Bahnhof Ostrach. Los geht’s um 10.15 Uhr (Anmeldung unter Tel. 07503-739 erforderlich).

Pfullendorf bietet viel Geschichte und Freizeitmöglichkeiten.

Am Samstag, den 3. Oktober ist Räubernachfahre Max Elsässer in Pfullendorf unterwegs. Im Gepäck hat er spannende Räubergeschichten. Treffpunkt ist 15 Uhr am Obertor.
Und am Sonntag, 4. Oktober geht es auf Staufers Spuren durch die Pfullendorfer Altstadt. Die historische Stadtführung startet um 10.45 am Marktplatz.

Für Familien ein Hit ist der Seepark Linzgau. Zum Beispiel mit der „verrücktesten Golfanlage Deutschlands“ – dem Abenteuer-Golf mit 18 spannend gestalteten (Mini-) Golfbahnen auf 6.400 Quadratmetern und viel Spaß und Abwechslung oder der Fußball-Golfanlage (da muss der Fußball ins Golfloch). Samstags-Tipp: Zeigt die tagesaktuelle Fahrkarte vor + erhaltet samstags für eine Person kostenlosen Eintritt zum Seepark-Golf

Vom Bahnhaltepunkt Pfullendorf zum Seepark sind es rund 10 Minuten mit dem FahrradAnfahrtbeschreibung mit Umgebungsplan hier…

Mit allen Sinnen durchs Moor
In der anderen Richtung locken Natur pur und MOOR EXTREM: in Bad Wurzach, wohin die Moorbahn ab Aulendorf fährt. Dort bietet Moorführerin Petra Wolz am Sonntag, den 27. September ein Naturerlebnis für die ganze Familie an. Los geht’s um 14 Uhr am Naturschutzzentrum in Bad Wurzach. Die Ausstellung MOOR EXTREM ist übrigens täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und lädt dazu ein, die Welt der Moore einmal auszuprobieren.
Und auch die Torfbahn im Wurzacher Ried ist wieder unterwegs. Fahrten mit dem historischen Bähnle finden am Sonntag, den 11. Oktober statt, jeweils um 13:30, 14:30 und 14:30 Uhr.