Verkehrsminister Hermann eröffnet Räuberbahn-Halt Hoßkirch Königseggsee

Am 25. Juli 2019 hat Verkehrsminister Winfried Hermann zusammen mit zahlreichen Ehrengästen den neugebauten Bahnhaltepunkt Haltepunkt Hoßkirch Königseggsee feierlich eröffnet.

Verkehrsminister Hermann würdigte das unermüdliche Wirken aller Beteiligten und betonte, dass der neugebaute Bahnhaltepunkt der vorläufige Höhepunkt des Ausbauprogramms für die Bahnstrecke Altshausen-Pfullendorf sei: „Dem Stilllegungstrend von Schienenstrecken zum Trotz hat die Region den Stellenwert ihrer Bahnverbindung erkannt und unermüdlich und mit einem Blick für das Machbare an der Reaktivierung gearbeitet.”

Mehr Infos in der gemeinsamen Pressemitteilung des Verkehrsministeriums und der Regionalen öffentlichen Bahn der Stadt Pfullendorf.

Hier geht es zu einem SWR-Bericht über den neuen Haltepunkt und die Räuberbahn.


Hoki-See gut angebunden 

Unser neuer Bahnhalt erschließt perfekt den Königseggsee. Der im Volksmund liebevoll auch „Hoki-See“ genannte Natursee ist mit seiner Waldlandschaft und seiner hohen Wasserqualität ein sehr beliebtes Freizeitziel. Großzügig angelegte Liegewiesen, ein Kinderspielplatz, eine Kneippanlage und das SEEcafé mit Snacks, Kuchen und Getränken sorgen für einen gelungenen Tag. Vom neuen Hoßkircher Haltepunkt zum Seebad ist es ein gemütlicher Fußweg (ca. 20 Min, zuerst Richtung Hoßkirch halten, dann rechts) oder ein kurzes Stückchen (10 Min) mit dem Fahrrad. Zum Umgebungsplan des neuen Bahnhaltepunkts geht es hier…


25. Juli 2019