Räuberbahn-Ausflüge im Herbst

zurück zu den Neuigkeiten

Tolle Räuberbahn-Touren, Action, leckeres Essen oder Natur pur: Entlang der Räuberbahn-Strecke Aulendorf – Altshausen – Ostrach – Burgweiler – Pfullendorf locken gerade jetzt im Herbst viele Ziele. Noch bis Sonntag, 21. Oktober ist der rote Freizeitzug auf der Räuberbahn an allen Sonn- und Feiertagen unterwegs und bringt Sie zu vielfältigen Freizeitzielen. Wir haben nun auf unseren Seiten neue Räuberbahn-Rundtouren online gestellt. Surfen Sie vorbei und steigen Sie ein! 

 

Neue Räuberbahn-Touren online

Tolle neue Wander- und Fahrradtour-Vorschläge, die sich mit der Räuberbahn super kombinieren lassen, haben wir auf unseren Seiten unter der Rubrik “Freizeit-Tipps” für Sie zusammengestellt. Zum Beispiel:

  • Räuberweg von Pfullendorf nach Burgweiler: Die Wanderung entlang der Räuberbahnstrecke ist eine ideale Möglichkeit, um die Räuberbahn zu nutzen und dieses Erlebnis mit einer Wanderung  zu verbinden. Dieser idyllische Weg führt durch schöne Mischwälder, entlang von Feldern und durch hübsche Ortschaften und bietet somit eine abwechslungsreiche Tour für Jung und Alt.
  • Radtour Pfullendorf (über den Seepark Linzgau) zum Kloster Wald: Diese Rund-Radtour führt Sie am Seepark Linzgau vorbei in die Gemeinde Wald. Der Ortskern von Wald ist geprägt durch die imposante Klosteranlage mit idyllischem Weiher. Danach sollten Sie unbedingt einen Blick in die Pfarrkirche St. Bernhard werfen – ein Kleinod an der Oberschwäbischen Barockstraße. Der Rückweg führt Sie automatisch wieder über den Seepark zurück nach Pfullendorf.

Rundtouren mit Bahn und Bike zwischen Pfullendorf und Bodensee

Mit der Räuberbahn lassen sich Rad- und Bahntouren wunderbar zu größeren Rundfahrten kombinieren – z.B. von Pfullendorf an den Bodensee:

Morgens bringt unsere Räuberbahn Sie und Ihr Fahrrad bequem aus Richtung Aulendorf (Ravensburg / Friedrichshafen) zum Startpunkt Ihrer Radtour nach Pfullendorf. Hier starten Sie dann gut gelaunt Ihre rd. 30 bis 40 km lange Radtour: zum Beispiel entlang der Deutschen Fachwerkstraße an den Bodensee Richtung Überlingen / Uhldingen / Meersburg. Besonders bequem und daher familienfreundlich ist dabei, dass es stetig bergab von Pfullendorf zum Bodensee geht.

Ab Überlingen oder ab Uhldingen-Mühlhofen zurück zu Ihrem Ausgangspunkt können Sie dann wieder die Bahnverbindungen via Friedrichshafen (ggf. umsteigen), Ravensburg, Aulendorf (ggf. umsteigen) bis nach Pfullendorf nutzen.

Sauwetter-Räuberbahnausflug: Ravensburg

Die ehemals Freie Reichsstadt Ravensburg lässt sich auch bequem mit der Räuberbahn erreichen: Um 10:31 Uhr geht es ab Pfullendorf via Ostrach bis nach Aulendorf. Hier haben Sie 20 Min Umsteigezeit, ehe es mit dem Doppelstock-Regionalexpress um 11:55 Uhr weitergeht nach Ravensburg (Ankunft 12:07).

Der zentral gelegene Marienplatz ist der ideale Ausgangspunkt, um die “Stadt der Türme und Tore” zu erkunden. Dort und in den angrenzenden Straßen und Gassen, herrscht reges Leben. Ravensburg hat sich auch zur Museumsstadt mit einem attraktiven Museumsviertel entwickelt. Das Kunstmuseum Ravensburg präsentiert Werke aus der Sammlung Peter und Gudrun Selinka. Besonders  für Familien interessant:  Um Spiele und Bücher dreht sich alles im Museum Ravensburger – ein interaktives Museum zur Geschichte und Gegenwart des Ravensburger Verlags.

Zurück von Ravensburg geht es um 15:45 Uhr mit dem Regionalexpress bis nach Aulendorf. Hier fährt um 16:19 Uhr dann die Räuberbahn Richtung Ostrach – Pfullendorf.

Ausflug für alle Wetter nach Friedrichshafen

Genießen Sie einen Tagesausflug an den Bodensee: Mit der Räuberbahn geht das bequem via Aulendorf (Umstieg) nach Friedrichshafen: Genießen Sie das südliche Flair des Bodensees mit Straßencafés, Eisdielen und Restaurants direkt in erster Reihe unter stahlblauem Himmel. Falls das Wetter einen herbstlichen Trip mit dem Tretboot nicht mehr gestattet, bietet sich ein Besuch im Zeppelin-Museum an. Um 15:31 Uhr geht es ab dem Bahnhof Friedrichshafen Stadt mit dem Regionalexpress via Aulendorf und mit der Räuberbahn zurück.

Abwechslung und verkaufsoffener Sonntag in Pfullendorf

Am Zielpunkt der Räuberbahn, im Mittelalterstädtchen Pfullendorf, wartet ein buntes Programm auf Sie: Diverse thematische Führungen werden immer wieder angeboten, auf der städtischen Internetseite gibt es sogar einen Audio-Guide. Für Ihr leibliches Wohl sorgt eine Vielzahl von Gaststätten – als Räuberbahn-Fahrgast bekommen Sie eine Ermäßigung! Sport, Spaß und Action bietet der Seepark Linzgau auch jetzt im Herbst: z.B. mit einer tollen Minigolfanlage und Kinderspielplätzen.

Ein besonderer Tipp: Am 21.10. ist in Pfullendorf verkaufsoffener Sonntag!

Infos im Web & Service im Zug

Auf unseren Internetseiten haben wir viele weitere Tourenvorschläge und Ausflugsziele für jedes Wetter, jedes Alter und jeden Geschmack zusammengestellt. Klicken Sie rein und planen Sie Ihren Sonntagsausflug!

Zu unserem Fahrplan geht es hier…. Oder nutzen Sie die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn.

Unsere netten Zugbegleiter verkaufen Fahrscheine im Zug ohne Aufpreis und stehen mit “Rat und Tat” zur Verfügung. Und Übernachtungsgäste aus der Region fahren bei uns kostenlos mit ihrer Räuberbahn- oder Moorbahn-Gästekarte: mehr dazu hier…

Der Fahrradtransport in den Zügen auf der Räuberbahn Aulendorf – Pfullendorf ist kostenlos.

Unsere Züge sind mit einer kleinen Bewirtung unterwegs. Lassen Sie sich Ihre Fahrt von unseren Zugbegleitern versüßen!

 

Wir wünschen einen schönen Ausflug bei uns in Oberschwaben!


23. September 2018